Reduce CO2

Less is more

Unser CO2 Fußabdruck betrug
im Jahr 2019 4.658 Tonnen. 

Woher wird das so genau wissen?
In Zusammenarbeit mit ClimatePartner wurde im Jahr 2018 erstmals der RINGANA Corporate Carbon Footprint erhoben und entsprechend der aktuellen Entwicklungen für das Jahr 2019 berechnet.

Warum wir das gemacht haben? 
Der Corporate Carbon Footprint stellt für uns einen wichtigen Baustein für die Entwicklung einer weiterführenden Klimaschutzstrategie da. Durch die Analyse des Carbon Footprints ist es möglich, Reduktionspotentiale und -hebel zu identifizieren, weitere Maßnahmen zu entwickeln und Klimaschutzziele zu definieren. CO2-Bilanzen für Unternehmen erfassen die Emission aller relevanten Treibhausgase, die durch die Geschäftstätigkeit in unterschiedlichen Bereichen innerhalb eines Jahres verursacht werden. 

Eine Frage bleibt: Ist das viel oder ist das wenig? 
Eine Frage, die man nicht so genau beantworten kann. Wichtig ist es uns, bei allen Entscheidungen im Betrieb, die Auswirkungen auf unseren CO2-Fußabdruck im Hinterkopf zu behalten und wenn es möglich ist, unseren Fußabdruck weiter zu minimieren. Um eine Einordnung der Zahl 4.658 Tonnen etwas leichter zu machen, möchten wir hier dennoch ein paar Vergleichswerte geben:

Unsere Emissionen entsprechen z.B. dem jährlichen CO2-Fußabdruck von 555 europäischen Bürgern oder auch der jährlichen CO2-Bindung von 234.374 Eichen.

Was ist das Ziel? 
Ganzheitlicher Klimaschutz folgt dem einfachen Grundsatz: Unnötige Emissionen vermeiden, bestehende Emissionen reduzieren und unvermeidbare Emissionen ausgleichen. Auch wenn wir bereits viele Maßnahmen setzen um unseren CO2-Fußabdruck möglichst klein zu halten (Eco Packaging, REuse-Konzept, Reduce Plastic, Save water & energy) muss man sich als produzierendes Unternehmen auch der Tatsache stellen, dass nicht alle Treibhausgasemissionen vermeidbar sind. Um diese CO2-Emissionen auszugleichen besteht die Möglichkeit anerkannte Zertifikate aus Klimaschutzprojekten zu kaufen und so die Emissionen zu neutralisieren. Die CO2-Emissionen der Kartons zu den RINGANA Drinks werden zum Beispiel bereits seit einiger Zeit kompensiert. Mehr dazu erfährst du hier. Uns ist bewusst, dass dies nur einer weiterer kleiner Schritt in die richtige Richtung sein kann. RINGANA wird als Unternehmen auch weiterhin viele Maßnahmen setzten und neue, innovative Lösungen suchen, um den CO2-Fußabdruck des Unternehmens so klein wie nur möglich zu halten. 

to  RE*THINK as a company.
but we also want to inspire YOU to RE*THINK.

Dein persönlicher ökologischer Fußabdruck ist dir ein großes Anliegen? Dann lies doch auch den den Gastbeitrag von dem Nachhaltigkeits-Experten Wolgang Pekny.

Wolfgang Pekny

Nachhaltigkeits-Experte Wolfgang Pekny

 

Hier geht es zum Beitrag.

Zur Übersicht
Zur Übersicht

Nach Oben

Newsletter abonnieren

Mit meiner Anmeldung erkläre ich mich mit den AGBs, der Datenschutzerklärung sowie den Bestimmungen für Cookies und Internetwerbung einverstanden.

Newsletter abbestellen